denlenfrru

Arbeitsgemeinschaft der Familienforscher in Worms und Umgebung

 

Im Altertumsverein Worms sowie im Verein für Pfälzisch-Rheinische Familienkunde.

Kooperierend mit der Hessischen Familiengeschichtlichen Vereinigung und dem Institut für Personengeschichte in Bensheim.

Organisator: Oberstudienrat a. D. Til Schrecker, Agnesstr. 33, 67549 Worms

Im Berichtsjahr 2015 / 2016

 

fanden zwei eigene Veranstaltungen statt:

  1. Am 10. Juli informierte uns Walter Hahn über die einstigen Monsheimer Müllerfamilien Bihn, Kaegy und Anhäuser.
  1. Am 14. August hielt uns Helmut Ernst einen Lichtbilder-Vortrag über Jacob Ott, den Großherzoglich-Hessischen Bürgermeister von Pfiffligheim 1849-1885, und dessen Verwandte.

Zu diesen Veranstaltungen hatten wir Interessierte aus Monsheim bzw. Mitglieder des Heimatvereins Pfiffligheim eingeladen, weil unsere Zuhörerzahl aus Altersgründen stark geschrumpft ist.

Im vorigen Berichtsjahr verstarben fünf sehr aktiv gewesene Mitglieder unserer Arbeits-gemeinschaft, in der zweiten Jahreshälfte 2015 vier weitere :

Hans-Herbert Hertling, Verfasser des Ortssippenbuches Gernsheim,

Fritz Mayer, dem wir das Ortssippenbuch Kindenheim verdanken,

Walter Konrad, der das Osthofener Stadtarchiv ordnete, die Chronik der dortigen Turngemeinde schrieb und Osthofener Geschichten veröffentlichte,

Siegfried Jourdan, Leiter unserer Bezirksgruppe 1973-1975.

Vier Mitteilungen, im Juni, Juli und Oktober 2015 sowie im Februar 2016 an Mitglieder und Forscherfreunde verschickt , außerdem auf die Internet-Plattformen der Pfälzer Familien-forscher, des Regio-Nets Rheinhessen und der Stadt Worms gestellt, wiesen auf unsere Vor-tragsabende und auf Veranstaltungen mit genealogischem Bezug anderer Vereine hin.

Am 20. Juni fand ein internationales Treffen der Familie Schembs statt, zu dem sich 150 Verwandte im Herrnsheimer Schloss versammelten.

Für den Besuch des amerikanischen Ehepaars Garret aus Missouri wurden deren Vorfahren in Weinsheim und Horchheim gesucht und dann die Wiesenmühle bei Kriegsheim gezeigt, wo ein Ahn als Verwalter tätig war und 1855 tödlich verunglückte.

Etliche andere Anfragen wegen Ahnen im Bezirk Worms konnten von unseren jeweiligen Spezialisten oft erfolgreich beantwortet werden.

Als Zeitzeugen berichteten Felix Zillien und Wolfgang Neiß mit Lichtbildervorträgen bei der Seniorenakademie der Caritas Worms über sich und ihre Familien.

Zum Jubiläum „200 Jahre Rheinhessen“ schrieb der Gimbsheimer Historiker Dr. Gunter Mahlerwein eine umfassende Geschichte dieser Region und seiner Bewohner.

Felix Zillien veröffentlichte im „Paternusboten“ eine Serie von vier Artikeln zum Thema

„Pfeddersheim vor 200 Jahren“.

 

Mehrere andere Mitglieder unserer Arbeitsgemeinschaft lieferten Beiträge für ortsgeschichtliche Veröffentlichungen am Jahresende.

In „Heimat Leiselheim“ erinnerten Eugen Schüler und Richard Roschy an besondere Ereignisse während der Kriegsjahre 1915 und 1945.

Im Jahresheft 2016 des Heimatvereins Pfiffligheim informierten Joachim Schalk über „Katholiken in Pfiffligheim“ und Til Schrecker über „die jüdische Familie Mann“.

Für das Heimatjahrbuch Worms 2016 schrieben Til Schrecker „500 Jahre Familie Antz in Pfeddersheim“ und Wolfgang Hasch „Das Ende des Bau-Pionier-Bataillons 12 in Krähen-busch“.

Frank Stückrath aus Zwingenberg stellte das Ortsfamilienbuch Dalsheim zusammen, eine weitere Computer-Fleißarbeit nach den Dateien Eppelsheim , Flomborn. Ober-Flörsheim, Ketternheim, Wahlheim, Esselborn und Freimersheim.

Wir begrüßen es, dass Dr. Ralf Wahle in Mainz (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) dabei ist, Kontakt mit in Rheinhessen aktiv Forschenden aufzunehmen, um zu erfahren, welche genealogischen und ortsgeschichtlichen Kenntnisse vorhanden sind. Er möchte ein Netzwerk aufbauen, welches die Möglichkeiten der Zusammenarbeit erleichtert.

Wegen Umzugs in eine kleinere Wohnung deponierte Til Schrecker den größten Teil seines

genealogischen Archivs (Liste der Bücher, Zeitschriften und Sammelmappen 6 Seiten lang)

bei Archiven und Forscherkollegen in Worms und Umgebung.

14. März 2016                                                                                                                Til Schrecker                                      

Der 1. Band "In Amerika verstorbene Pfälzer. Sterbenotizen und Nachrufe 1884 - 1917", ist erschienen.hrsg. von Roland Paul und Christa Becker.

Große Ängste vor bedrohlicher Zuwanderung hatte schon im 18. Jh. Benjamin Franklin, ein Gründungsvater der USA. In der deutschsprachigen New Yorker Zeitung "Der Pfälzer in Amerika" entfaltete sich in zahlreichen Nachrufen das ganze Panorama von Flüchtlingsschicksalen in einem fremden Land. Not und Entbehrung, Aufbau und Wohlstand, Hoffnung und Enttäuschung finden sich in den Lebensläufen, deren Darstellung so spannend wie lakonisch, grotesk und oft genug tragikomisch ist.

Der Band kann beim Verein für 35 € erworben werden.

Mehr erfahren...

Aufsätze der PRFK 1952-2005 online

Ab sofort stehen Mitgliedern und Nichtmitgliedern die Heftbände der PRFK in digitaler Form zum Kauf zur Verfügung.Mitglieder erhalten eine Ermäßigung in Höhe von 20%. Die PDF Dokumente enthalten zum einen den Originaltext im Originalsatz, sind aber dennoch vollständig durchsuchbar.

Eine Übersicht der in den Bänden enthaltenen Hefte finden Sie in unserem Bibliothekskatalog Eine Leseprobe finden Sie in unseren frei zugänglichen Onlinedokumenten Eine Anleitung zur Recherche und dem Bestellprozess finden Sie in unseren frei zugänglichen Onlinedokumenten

 

Im neu eröffneten PRFK Produktkatalog sind die Bände 1-15 bestellbar. Neuere Bände werden nach der Digitalisierung folgen.

Mehr erfahren...

Kuriositäten in alten Kirchenbüchern

Anno 1670 den 7. Octobris wardt ehelich eingesegnet der Ehrwürdige undt wohlgelehrte Herr Johann Valentin Petry, Pfarrer zue Aptweyler und die edle, viel ehren und tugentreiche Jungfrau Catharina Magdalena, deß weilandt ehrwürdigen hoch- u. wohlgelehrten Herrn Johannis Stephani Keippy eheliche Tochter. War wohl ein traurige Hochzeit, dann den Zweiten Hochzeittag, alß die eingeladene gäste recht lustig u. guter Ding geweßen, auß etlichen boßen Stroh, welche im Pfarrhauß in der Wohnstuben, darinnen die vielehren und tugendtreiche frau Anna Magdalena, deß weilandt Edlen, vesten undt hochgelehrten Herrn Matthias Kellers, geweßenen Amptmanns undt Raths zu Grumbach nachgelaßene Wittib, alß der Jungfrau hochzeiterin Frau großmutter, Herrn pfarrer [ ... ]

Mehr erfahren...

Update der Linksammlung

ab sofort steht exklusiv für Mitglieder der Pfälzisch-Rheinischen Familienkunde eine umfangreiche Linksammlung zur Verfügung.

Über 1000 Links geben Auskunft über Internetseiten folgender Kategorien (in Auswahl):

Archive Berufe Bibliotheken Heraldik Historische Karten Kirchenbücher Migration Namenskunde Portale Software u.v.m.

Tipp: über die Suche können Sie Links unterschiedlicher Kategorien nach Stichworten anzeigen lassen, z.B. nach Region

Mehr erfahren...

Update 15.04.2015

Die PDF-Dokumente zur Geschichte der pfälzischen Mühlen und Müllerfamilien wurden von Eberhard Ref überarbeitet.

Die Dateien sind im Downloadbereich öffentlich verfügbar.

Rückfragen bitte direkt an den Autor.

Mehr erfahren...

Update 12.01.2015

Die PDF-Dokumente zur Geschichte der pfälzischen Mühlen und Müllerfamilien wurden von Eberhard Ref überarbeitet.

Die Dateien sind im Downloadbereich öffentlich verfügbar.

Rückfragen bitte direkt an den Autor.

Mehr erfahren...

Update 13.10.2014

Die PDF-Dokumente zur Geschichte der pfälzischen Mühlen und Müllerfamilien wurden von Eberhard Ref überarbeitet.

Die Dateien sind im Downloadbereich öffentlich verfügbar.

Rückfragen bitte direkt an den Autor.

Mehr erfahren...

PRFK Seite bei Facebook gestartet

Die PRFK verfügt ab sofort über eine Facebook Webseite. Unter https://www.facebook.com/prfk.org können Facebook-User erste Informationen zu unserem Verein erhalten.

 

Mehr erfahren...
Weitere Beiträge