German Dutch English French Russian
Im Auftrag der Pfälzisch-Rheinischen Familienkunde e.V. ist erschienen:
In Amerika verstorbene Pfälzer. Sterbenotizen und Nachrufe aus der Zeitung ›Der Pfälzer in Amerika‹ 1884—1917
Band 1: 1884—1897
Schriften zur Bevölkerungsgeschichte der pfälzischen Lande, Folge S-030
hrsg. von Roland Paul und Christa Becker.

Der Band kann beim Verein für 35 € erworben werden. Zum Onlineshop
Toggle Bar

An die Familienforscher in Worms und Umgebung

Wie ich Ihnen Ende Oktober 2015 bereits ankündigte, bin ich seit Jahresbeginn damit beschäftigt, Vorbereitungen für meinen Umzug in die Innenstadt – Siegfriedstraße 1, 67547 Worms – zu treffen.

 

Einen Großteil meiner gesammelten genealogischen Unterlagen habe ich inzwischen weitergegeben. Das meiste an das Archiv der pfälzisch-rheinischen Familienforscher in Ludwigshafen.

Etliches  an das Archiv des von Dr. Wahle in Mainz angeregten, im Aufbau begriffenen Familienforscher Netzwerks Rheinhessen, welches sich in Zukunft besonders um den Bezirk zwischen Oppenheim, Bingen und Mainz kümmern wird.

Eine erste Rate gewünschter Bücher brachte ich zum überregionalen Institut für Personengeschichte in Bensheim.

Einige andere Bücher stehen jetzt im Wormser Stadtarchiv.

Bei einzelnen mit Ortsgeschichte befassten Familienforschern deponierte ich die Sammelmappen

Alzey und Umgebung (Gerd Braun), Abenheim (Richard Fuchs), Herrnsheim (Doris Scheller), Leiselheim (Richard Roschy), Oppenheim (Hans Georg Herrnleben), Pfiffligheim (Helmut Ernst), Westhofen (Georg Jakob Ertel) sowie die Familienmappen Nischwitz (Helmut Ernst) und Schüttler (Herbert Schambach).

Wer genau wissen möchte, wo was gelandet ist, kann sich die Übersichtsliste von mir schicken lassen.

 

Bei folgenden Veranstaltungen waren Mitglieder unserer Arbeitsgemeinschaft anzutreffen:

03.11.  Burkhardhaus  :  Felix Zillien berichtete als Zeitzeuge aus seinem Leben.

10.11.  Staudingerschule : Gedenken des 50. Todestages von Chemienobelpreisträger H. Staudinger.

05.01.  Altertumsverein Vorstand : Dr. Burkhard Keilmann sprach über Rudi Stephans Familie.

23.01.  Museum Gimbsheim : Auswanderung aus dem Hunsrück nach Südamerika Mitte des 19. Jh.

27.01.  Ratssaal Osthofen : Dr. Helmut Schmahl, Auswanderung aus Rheinhessen  im 19. Jh.

                                                Thomas Goller über seinen Ahnen Wendelin Weißheimer, Komponist.

                                                Eröffnung einer Ausstellung des Altertumsvereins Alzey.

 

Programm Vorschau :

Donnerstag, 17. März, 19 Uhr, Wormser Stadtarchiv  im Raschihaus,

         Vortrag von Prof. Dr. Gerold Bönnen : „Der politische, rechtliche, wirtschaftliche und soziale  

         Aufstieg der Wormser Juden im 19. Jahrhundert (1816 bis um 1870)“.

Freitag, 18. März, 19.30 Uhr, Wormser Kulturzentrum, Rathenaustraße,

         Vortrag von Tanja Wolf über „Peter Joseph Valckenberg, Kaufmann und Bürgermeister der

                                                                Stadt Worms (1812-1837)“.

Freitag, 08. April, 20 Uhr, Westhofen, Haus des Heimatvereins, Wormser Straße 3,

          Vortrag von Dr. Lothar Wieser über „Auswanderung nach Brasilien im 19. Jahrhundert

                                                               am Beispiel von Familien aus Baden und aus Westhofen“.

Termin und Ort für den Vortrag von Dr. Gerhard Stärk über „Die Armutsemigration der Pfälzer anno 1709 am Beispiel von sieben Familien aus Albig“ stehen noch nicht fest.

Der für den 10. März vorgesehene Vortrag von Dr. Lupold v. Lehsten über „150 Jahre Rheinhessen aus der Sicht der Hessischen Biografie“ wird wegen Veranstaltungsballung im März auf die zweite Jahreshälfte verschoben.

 

Verschiedenes

 

Im Januar 2016 gab unser Mitglied Eugen Schüler aus Altersgründen den Vorsitz des Heimatvereins Leiselheim auf. Den Verein hatten er und die Mitverfasser einer Ortschronik 15 Jahre zuvor gegründet. Zum neuen Vorsitzenden wurde Heinrich Bock gewählt.

 

Wolfgang Neiß schenkte mir eine gedruckte Fassung seines bebilderten Vortrags über sich und seine Familie, den er am 15. September 2015 im Sozialzentrum der Caritas Worms gehalten hatte.

 

Dr. Sebastian Schulz aus Lampertheim-Hüttenfeld möchte Mitglied unserer Bezirksgruppe werden. Er forscht nach den Familien Märtesheimer, Schambach und Raquet in Heppenheim an der Wiese.

 

Frank Stückrath bot mir an, Word Dateien seiner Familienregister Dalsheim, Eppelsheim und Flomborn per email zu schicken.

 

Armin Hattorf wies mich im Dezember darauf hin, dass Ancestry. com  die Register der Geburten 1876-1902, Heiraten 1876-1923 und Sterbefälle 1876-1950 von Worms ins Internet gestellt hat.

 

Mein Freund Gernot Schnellbacher ließ mich ein angeblich von Friedrich Schleiermacher stammendes Rätsel raten :

„Ein jeder hat´s.

 Im Grabe ruht´s.

 Der Herr befiehlt´s.

 Der Kutscher tut´s.“

Auf die Lösung kam ich nicht : „Vorfahren“.

 

Mit freundlichen Grüßen

Til Schrecker, Agnesstr. 33,  D-67549  Worms

Fon : 06241-76854   Fax: 06241-507557   E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!