denlenfrru
Andermann, Philipp August
*

am 30.6.1847 beantragte der Georg Bernhard *Steiner bei der Wasserpolizei des Landescommissariats Speyer die Erteilung einer Concession zum Bau einer Rheinmühle an der Klippelaue[Vgl. LA Speyer Best. H45 Nr. 564: „Rheinmühle des Georg Steiner bei Speyer, jetzt dem Philipp Andermann gehörig]. Es handelt sich bei sog. Rheinmühle um eine Schiffsmühle mit 2 Mahl­gängen. Die Mühle war in der „Klippelaue, oberhalb dem Badeschiff von Wilhelm Niemand, und zwar in der Nähe, worin solche der hiesige Bäckermeister Johann Baptist Dieffenbacher seit kurzer Zeit stehen hat“ [Vgl. LA Speyer Best. H45 Nr. 564]. Am 14.5.1853 beantragte der Johann Georg Steiner, seine Schiffsmühle in die Nähe von Ludwigshafen verlegen zu dürfen, u.a. we­gen Änderung des Strömungsverhältnisse am Rhein. 1860 war Philipp August Andernmann der Eigentümer dieser Schiffsmühle ge­worden, und verfolgte die Antrag auf Verlegung der Standorts der Schiffsmühle nach Mundenheim weiter [Vgl. LA Speyer Best. H45 Nr. 564: Antrag vom 28.3.1860]. Andermann verkaufte 1860 die Schiffsmühle an den „Rheinmüller zu Mundenheim“ Georg Platzoeder verkauft [Vgl. LA Speyer Best. H45 Nr. 564: Schreiben des Philipp August Andermann vom 28.1.1860].

More info:
Wikipedia link

BACK