denlenfrru
Wagner, Catharina
*

4.6.1830 Hermersberg - ++++ Schauerberg (?); Tochter von Franz Wagner und Elisabeth Germann; durch Heirat seit 24.7.1847 Müller­in auf der Schwanenmühle bei Horbach; °° I am 24.7.1847 mit dem Schwanenmüller Heinrich (3) *Klug; aus der Ehe stammen die Kin­der Katharina Klug (geb. 12.7.1848 Horbach) und Heinrich Klug (geb. 13.5.1850 Horbach) [Vgl. Fremgen: Bürger- und Famili­enbuch Verbandsgemeinde Waldfischbach-Burgalben, a.a.O., S. 224]. Heinrich (3) *Klug verunglückte jedoch bereits (bei einem Jagd­unfall) am 18.10.1849 tödlich [Vgl. Internetdatei: www. familieklugweselberg.de [Abruf vom 13.9.2013] iVm. Fremgen: Bürger- und Familienbuch Ver­bandsgemeinde Waldfischbach-Burgalben, a.a.O., S. 224]. °° II 1851 den Müller Nikolaus Lenhard. Aus ihrer zweiten Ehe gingen 10 Kin­der hervor [Vgl. Internetdatei: www. familieklugweselberg.de, Abruf vom 13.9.2013]. Nikolaus Lenhard soll ein fleißiger und sparsamer Mann gewesen sein. Er erneuerte Mehl- und Sägemühle und fügte eine Schnapsbrennerei hinzu. Lenhard war auf der Mühle nur Pächter und es war ihm bewußt, dass nach seinem Tod, sein Stiefsohn Heinrich (4) *Klug wieder die Schwanenmühle, das Erbe seiner Väter, überneh­men würde. Kurz vor seinem Tod 1877 übergab Lenhard an Hein­rich Klug Mühle und Hofgut. Heinrich musste sich notariell ver­pflichten, in den kommenden 5 Jahren an die Familie Lenhard 68.571,40 Mark als Preis zu zahlen. Falls nicht, kam eine jährliche 5 %ige Verzinsung hinzu. Heinrich hatte die Mühle ohne flüssiges Kapital über­nomen. Nach dem Tod des Nikolaus Lenhard zog sich die Witwe, mit ihren 10 Kindern, nach Schauerberg zurück, von wo Lenhard stammte [Vgl. Internetdatei: www. familieklugweselberg.de, Abruf vom 13.9.2013].

More info:
Wikipedia link

BACK

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.