denlenfrru
Walter, Lorenz
*

geb. Edenkoben - † 1704 Speyer; 1688 Müller auf der Mittelmühle Edenkoben [Vgl. Kuby: Müller in Edenkoben, a.a.O., S. 365], später Müller auf der Spitalmühle Speyer [Vgl. Urschbach: Edenkobener Mühlen und Wappenschmieden; a.a.O., S. 290]; Sohn des Müllers auf der Eichmühle in Edenkoben und Schultheiß von Edenkoben Johann Philipp *Walter und der Anna Barbara *Wielandt († um 1698), einer Tochter des zweibrückischen Fauths zu Edenkoben, Hans Georg *Wielandt [Vgl. Kuby: Müller in Edenkoben, a.a.O., S. 365]. °° 4.8.1686 in Edenkoben mit der Maria Catharina Gleich, einer Tochter des speierischen Fauths zu Edenkoben, Geörg Gleich [Vgl. Kuby: Ein handwerkliches Meisterstück von 1696 in Edenkoben; in Pfälzer Heimat 1976, S. 57-58; vgl. Billig: Geschichte des kurpfälzischen Marktfleckens Edenkoben, a.a.O., S. 22 Zi. 28 iVm S. 38 Anm. 5] und der Anna Catharina Geinßlinger [Vgl. Bil­lig: Geschichte des kurpfälzischen Marktfleckens Edenkoben, a.a.O., S. 22 Zi. 28 iVm S. 38 Anm. 5]. Die Maria Catharina Walter heiratet nach dem Tod des Lorenz Walter in 2. Ehe den Johann Gräber [Vgl. Billig: Geschichte des kurpfälzischen Marktfleckens Edenkoben, a.a.O., S. 22 Zi. 28 iVm S. 38 Anm. 5]. 1688 ist Lorenz Walter auf der Mittelmühle in Edenkoben (Sohn des Schultheißen und Eichmüllers Hans Philipp Walter) [Vgl. Urschbach: Edenkobener Mühlen und Wappenschmieden; a.a.O., S. 290]. Vater (err.) des Philipp Lorenz Walter, der als Nachfolger seines Großvaters, Hans Philipp *Walter, die Eichmühle in Edenkoben über­nimmt [Vgl. Kuby: Müller in Edenkoben, a.a.O., S. 365].

More info:
Wikipedia link

BACK

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.