denlenfrru
Bachmann, Johann Daniel (147)
*

16.12.1571 Münzenberg - 28.2.1659 Zweibrücken; 1602 Pädagogium, 1604 imm. Herborn, 1606 imm. Marburg, 1612/21, 8.1.1621/ 1622 lutherischer Diakon Kaiserslautern, 1622 vertrieben, flüchtet nach Zweibrücken, 1623/25 Diakon, 1625/59 Pfarrer und seit 1635 zugleich Inspektor, 1651/59 Religionslehrer, zugleich 1652/59 Scholarch Gymnasium Zweibrücken(vgl. Biun­do: Pfarrerbuch, a.a.O., S. 13 Nr. 147 iVm Kuby: Nachtrag Pfälz. Pfarrerbuch, Buchstaben A-H; in: Bl. Pfälz. Kirchengeschichte 1983, S. 128 Nr. 1757). Verfasser der zweibrückischen Kirchenzuchtord­nung von 1633(vgl. Kuby: Ergänzungen Pfälz. Pfarrerbuch, Buchstabe B; in: Bl. f. Pfälz. Pfarrerbuch 1975, S. 140). 16.12.1571 Münzenberg - 28.2.1659 Zweibrücken; 1602 Pädagogium, 1604 imm. Herborn, 1606 imm. Marburg, 1612/21, 8.1.1621/ 1622 lutherischer Diakon Kaiserslautern, 1622 vertrieben, flüchtet nach Zweibrücken, 1623/25 Diakon, 1625/59 Pfarrer und seit 1635 zugleich Inspektor, 1651/59 Religionslehrer, zugleich 1652/59 Scholarch Gymnasium Zweibrücken(vgl. Biun­do: Pfarrerbuch, a.a.O., S. 13 Nr. 147 iVm Kuby: Nachtrag Pfälz. Pfarrerbuch, Buchstaben A-H; in: Bl. Pfälz. Kirchengeschichte 1983, S. 128 Nr. 1757). Verfasser der zweibrückischen Kirchenzuchtord­nung von 1633(vgl. Kuby: Ergänzungen Pfälz. Pfarrerbuch, Buchstabe B; in: Bl. f. Pfälz. Pfarrerbuch 1975, S. 140). °° am 24.6.1623 in Zwei­brücken mit Margarethe Motz (Tochter des Bäckermeisters Arnold Motz in Zweibrücken); Vater der Anna Susan­na *Bachmann (verh. mit Pfarrer Friedrich *Grosshans)(vgl. Biun­do: Pfarrerbuch, a.a.O., S. 13 Nr. 147 iVm Kuby: Nachtrag Pfälz. Pfar­rerbuch, Buchstaben A-H; in: Bl. f. Pfälz. Kirchengeschichte 1983, S. 128 Nr. 1757) und von Pfarrer Johann Balthasar *Bachmann(vgl. Bi­undo: Pfarrerbuch, a.a.O., S. 13 Nr. 148).

More info:
Wikipedia link

BACK