denlenfrru
Balbier, Johann Christian (167)
*

um 1703 Odenbach/Glan - † 21.8.1759 im Alter von 57 J, 1 M, 13 T(vgl. Biundo: Pfarrerbuch, a.a.O., S. 15 Nr. 167); Sohn von Pfarrer Friedrich Elias Balbier und Anna Sara Bernhardt(vgl. Anthes: Die Kasualien der reformierten Pfarrei 1607-1798 und der Lutherischen Pfar­rei 1684-1798 zu Meisenheim am Glan, a.a.O., S. 465 iVm Biundo: Pfarrerbuch, a.a.O., S. 15 Nr. 167). um 1703 Odenbach/Glan - † 21.8.1759 im Alter von 57 J, 1 M, 13 T(vgl. Biundo: Pfarrerbuch, a.a.O., S. 15 Nr. 167); Sohn von Pfarrer Friedrich Elias Balbier und Anna Sara Bernhardt(vgl. Anthes: Die Kasualien der reformierten Pfarrei 1607-1798 und der Lutherischen Pfar­rei 1684-1798 zu Meisenheim am Glan, a.a.O., S. 465 iVm Biundo: Pfarrerbuch, a.a.O., S. 15 Nr. 167). fast 4 J. Stud. Basel, 1726/32 Präzeptor Gymnasium Zweibrücken, 25.12.1732/35 ref. Pfarrer Hundsbach, 31.12.1735/59 Pfarrer und Inspektor (1757) in Obermoschel (†)(vgl. Biundo: Pfarrerbuch, a.a.O., S. 15 Nr. 167). um 1703 Odenbach/Glan - † 21.8.1759 im Alter von 57 J, 1 M, 13 T(vgl. Biundo: Pfarrerbuch, a.a.O., S. 15 Nr. 167); Sohn von Pfarrer Friedrich Elias Balbier und Anna Sara Bernhardt(vgl. Anthes: Die Kasualien der reformierten Pfarrei 1607-1798 und der Lutherischen Pfar­rei 1684-1798 zu Meisenheim am Glan, a.a.O., S. 465 iVm Biundo: Pfarrerbuch, a.a.O., S. 15 Nr. 167). fast 4 J. Stud. Basel, 1726/32 Präzeptor Gymnasium Zweibrücken, 25.12.1732/35 ref. Pfarrer Hundsbach, 31.12.1735/59 Pfarrer und Inspektor (1757) in Obermoschel (†)(vgl. Biundo: Pfarrerbuch, a.a.O., S. 15 Nr. 167). °° 15.12.1733 mit Susanna Margaretha Wernigk (T. v. Pfarrer Philipp Heinrich *Wernigk [5892] und Katharina Elisabeth *Bintz); Va­ter von Susanna Magdalene Balbier (geb. 4.3.1747 Obermoschel - † 27.5.1799 Michelstadt; °° 1775 mit Johann Friedrich Bernhard Wahl [27.3.1747 Annweiler - † 11.12.1826 Kaiserslautern], herzoglich-zweibrückischer Chaussee-Inspektor in Zweibrü­cken; Sohn von Pfarrer Friedrich Gerhard Wahl {5667} und Susanna Marg. Wernigk ])(vgl. Biundo: Pfarrerbuch, a.a.O., S. 486 Nr. 5667 iVm. S. 15 Nr. 167) [Am.: beide sind Vetter/Cousine 1. Grades !] und des.Pfarrers Philipp Friedrich *Balbier (169)(vgl. Biundo: Pfarrerbuch, a.a.O. S. 15 Nr. 169).

More info:
Wikipedia link

BACK